Mein Kind im Netz – Informationsabend an der Gruber Schule

Elternabend mit der Polizei – Jugendbeamter informiert zu ‚Cybermobbing‘ an der Franz-Xaver-Gruber-Schule

 

Am 05.02.2020 hielt der Jugendbeauftragte der Polizei Burghausen, Erkut Balkan, an der Franz-Xaver-Gruber-Mittelschule im Rahmen des Elternabends „Mein Kind im Netz – Was gilt es zu beachten?“ einen spannenden und kurzweiligen Vortrag zum Thema Cybermobbing. Eingeladen zu diesem Thema waren die Eltern der Schüler*innen der 5. und 6. Klassen der Gruberschule.

Polizeiobermeister Balkan erklärte anschaulich, wie er als Jugendbeamter mit seinem Präventionsprogramm ‚Cybermobbing – Nicht mit mir‘ an den Burghauser Schulen mit den Schüler*innen arbeitet.

Anhand von echten, aber natürlich anonymisierten Fällen erläuterte er beispielsweise, dass in einer kurzen Textnachricht Straftaten wie Beleidigung, Nötigung und Bedrohung stecken können.

Er schilderte, wie die Schüler*innen anhand von Spielen bei ihm lernen, was mögliche Straftaten sind, und wo sie sich Hilfe holen können, wenn sie von Cybermobbing bedroht sind.

Die an diesem Abend anwesenden Eltern informierte er, dass es sinnvoll sei, als Elternteil darauf zu achten, was das eigene Kind online schreibe bzw. ins Netz stelle – zum Schutz des Kindes, aber auch in Hinblick darauf, dass eventuelle Straftaten auch auf die Eltern als Inhaber des jeweiligen Handyvertrags zurückfallen könnten.

Es war ein sehr lehrreicher und interessanter Abend, der moderiert wurde von Bastian Lobenhofer, dem Konrektor der Franz-Xaver-Gruber-Schule. Die Jugendsozialarbeiterin der Schule, Ariana Weise, stellte für die Eltern Informationen zu weiteren Themen des großen Bereichs der Online-Medien zur Verfügung. Die anwesenden Eltern zeigten sich interessiert, stellten Fragen und berichteten von ihren eigenen Erfahrungen. Weitere Elternabende mit Herrn Balkan für die Jahrgangsstufen 7 – 10 der Franz-Xaver-Gruber-Mittelschule sind geplant. Die genauen Termine kann man auf der Homepage der Schule – auf www.fxgruber.de  – nachlesen.