Berufseinstiegsbegleitung

Die Berufseinstiegsbegleitung (BerEb)

Das Modellprojekt „Berufseinstiegsbegleitung“ ist für förderbedürftige Schülerinnen und Schüler konzipiert, die zusätzliche Unterstützung beim Übergang von der Schule in die berufliche Ausbildung benötigen. Durch gezielte Förderangebote soll der Einstieg in das Berufsleben erleichtert und nachhaltig gefestigt werden. Das Programm ergänzt bestehende Angebote der Berufsorientierung und Berufswahlvorbereitung der Schulen, der Berufsberatung und anderer Akteure z.B. der ehrenamtlichen Berufspaten.

Ab der Vorabgangsklasse bis spätestens 6 Monate nach Ende der allgemein bildenden Schule steht den Schülerinnen und Schülern eine Berufseinstiegsbegleiterin zur Seite, die sie in enger Abstimmung mit der Schule in folgenden Bereichen unterstützt:

  • Erreichen des Schulabschlusses
  • Berufsorientierung und Berufswahl
  • Suche nach einem Ausbildungsplatz
  • Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses

Praktikum

Im Rahmen der Berufseinstiegsbegleitung für Schülerinnen und Schüler ist die Berufseinstiegsbegleiterin auch gerne bei Suche nach einem Praktikumsplatz behilflich. Sie stellt den Kontakt zu den Praktikumsbetrieben für die Schülerinnen und Schüler her und hilft ebenso bei der Auswahl des Praktikums.

Das Praktikum soll zur Berufsorientierung und letztendlich zur richtigen Berufswahl bzw. Ausbildung dienen. Hierbei wird konstruktiv mit den teilnehmenden Praktikumsbetrieben zusammengearbeitet und die individuelle Leistungsfähigkeit der einzelnen Schülerinnen und Schüler berücksichtigt.

Förderung

„Berufseinstiegsbegleitung nach § 49 Sozialgesetzbuch Drittes Buch (SGBIII). Dieses Projekt wird über das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds mitfinanziert und findet in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit in Traunstein statt. Die Leistungen im Rahmen der Berufseinstiegsbegleitung sind für die Schülerinnen und Schüler kostenfrei.“

Ansprechpartner