Kennenlernen und Soziales Lernen in der 5A1 und 5A2

Soziales Lernen bedeutet, dass man lernt, wie man sich gegenüber anderen Menschen richtig verhalten soll, wie man in bestimmten Situationen angemessen agiert und generell wie man miteinander umgeht. Durch soziales Lernen wird die Beziehungs- und Beteiligungskultur unserer Kinder und ihre Selbst- und Sozialkompetenz gefördert. Mit sich selbst und mit anderen auf eine konstruktive Weise umzugehen und Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz in einem ausgewogenen Verhältnis zu entwickeln, ist ein Ziel unserer Schule. Deshalb fand am Dienstag, den 20.09. in der 5A1 und am Donnerstag, den 22.09. in der 5A2 ein Kennenlern-Nachmittag unter Leitung von Ariana Weise (JaS) statt. Zu Beginn wurden die RAD-Regeln eingeführt, welche für Respekt, Aufmerksamkeit und Disziplin stehen. Genau diese Regeln sollten sie in den anschließenden Spielen beweisen. Im folgenden Namensspiel, konnten sich die Schülerinnen und Schüler noch besser kennenlernen, zeigten Hilfsbereitschaft und bewiesen viel Geduld. Abschließend hatte die Klasse sichtlich Spaß bei einem Kooperationsspiel, wobei sie verschiedene Dinge zeichnen sollten, jedoch mit der Schwierigkeit, den Stift gemeinsam zu führen, ohne miteinander zu sprechen.

Kommentare sind deaktiviert