Schulleben 2022/2023

Auch die 9. Klassen auf Wandertag

Am Wandertag machten sich die Klassen 9b und 9c gemeinsam auf den Weg. Zunächst ging es an die Salzach, wo es auf der österreichischen Seite von der neuen zur alten Salzachbrücke ging. Anschließend stand der anstrengende Treppenweg rauf zum Aussichtspunkt in Hochburg/Ach auf dem Programm. Nach einer ausgiebigen Pause mit einer wunderschönen Aussicht über Burghausen ging es über die Altstadt und die Burg wieder zurück zur Schule.

Klasse 6a1 beim Wandertag

Der erste Wandertag führte die Klasse 6a1 zur 3,5 km entfernten Kirche Marienberg. Trotz einiger „Wie lange noch?“ schafften alle Schülerinnen und Schüler, sowie die beiden Lehrerinnen die erste Etappe. Nach einer Stärkung und der Erkundung des katholischen Friedhofes, gekrönt durch eine atemberaubende Aussicht auf Burghausen, wanderte die Klasse singend zurück in Richtung Motorikpark.

Auftakt ins Abschlussjahr

Die Klasse 9a läutete das neue Schuljahr am Wandertag, gemeinsam mit ihrer Klassenleitung, Frau Pollerspöck, bei einem Frühstück in der Konditorei Schönstetter ein. Danach ging es zu einem Spaziergang auf die Burg, um das sonnige Wetter noch voll auszukosten.

Kennenlernen und Soziales Lernen in der 5A1 und 5A2

Soziales Lernen bedeutet, dass man lernt, wie man sich gegenüber anderen Menschen richtig verhalten soll, wie man in bestimmten Situationen angemessen agiert und generell wie man miteinander umgeht. Durch soziales Lernen wird die Beziehungs- und Beteiligungskultur unserer Kinder und ihre Selbst- und Sozialkompetenz gefördert. Mit sich selbst und mit anderen auf eine konstruktive Weise umzugehen und Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz in einem ausgewogenen Verhältnis zu entwickeln, ist ein Ziel unserer Schule. Deshalb fand am Dienstag, den 20.09. in der 5A1 und am Donnerstag, den 22.09. in der 5A2 ein Kennenlern-Nachmittag unter Leitung von Ariana Weise (JaS) statt. Zu Beginn wurden die RAD-Regeln eingeführt, welche für Respekt, Aufmerksamkeit und Disziplin stehen. Genau diese Regeln sollten sie in den anschließenden Spielen beweisen. Im folgenden Namensspiel, konnten sich die Schülerinnen und Schüler noch besser kennenlernen, zeigten Hilfsbereitschaft und bewiesen viel Geduld. Abschließend hatte die Klasse sichtlich Spaß bei einem Kooperationsspiel, wobei sie verschiedene Dinge zeichnen sollten, jedoch mit der Schwierigkeit, den Stift gemeinsam zu führen, ohne miteinander zu sprechen.

Die Schülersprecher sind gewählt

Die Franz-Xaver-Gruber Mittelschule hat im Rahmen einer SMV-Sitzung unter der Leitung von Föderlehrerin Manuela Lemke die neuen Schülersprecher und Vertrauenslehrer gewählt. 1. Schülersprecher wurde bei der geheimen und schriftlichen Wahl Yousef Lahham (Klasse 9b). Seine Stellvertreterin ist seine Schwester Ghena Lahham (Klasse 8b). Granit Muhaxheri (Klasse 6a2) komplettiert das Trio. Vertrauenslehrer*In sind nach Beschluss der Versammlung Simone Pollerspöck und Peter Amann. Wir wünschen der neuen Schülermitverwaltung allzeit ein glückliches Händchen und den Vertrauenslehrern immer ein offenes Ohr für die Belange unserer Schüler*Innen.