Abschlussfahrt nach Berlin

Auch in diesem Jahr besuchten die Schüler der 9. Klassen die Hauptstadt Berlin. Am ersten Abend wurde die Stadt bis zum Breitscheidplatz zu Fuß erkundet und die ersten Einkäufe getätigt. Bei sommerlichen Temperaturen starteten die 61 Schüler mit den betreuenden Lehrkräften den Tag mit einer Bootsfahrt auf der Spree. Hoch hinaus ging es dann am Nachmittag mit dem Besuch des Berliner Fernsehturms. Ein Teil der Schüler machte sich am Abend auf den Weg in die Schülerdisco Matrix, wo für ein paar Stunden fröhlich getanzt wurde. Währenddessen verbrachten die restlichen Schüler ihre Zeit entweder mit dem Verfolgen des EM-Halbfinalspiels oder sie entspannten beim Essen und geselligen Zusammensein. Der Mittwoch begann sehr früh mit dem Besuch des Bundestags. Danach wurde die Stadt mit einer digitalen Schnitzeljagd im Regierungsviertel weiter erkundet. Der Abend endete sportlich mit zwei Stunden Bowling. Am Donnerstag startete die Gruppe gemütlich mit einer kleinen Shoppingrunde und besuchte anschließend das Berlin Dungeon, in dem echte Schauspieler auf gruslige und spannende Art eine Reise durch 600 Jahre Berliner Geschichte darboten. Gleich im Anschluss folgte der Besuch des Spionagemuseums, in dem die Schüler Spionagetechniken im Laufe der Zeitgeschichte multimedial und interaktiv kennenlernen konnten. Sogar am Abreisetag stand noch ein Punkt auf dem Programm, nämlich der Besuch der Gedenkstätte Hohenschönhausen, dem früheren Stasi-Gefängnis. Zeitzeugen führten die Schüler in drei Gruppen durch die Gebäude und schilderten ihre Erfahrungen in dem Gefängnis. Es war eine rundum gelungene Fahrt, darüber sind sich auch die Lehrer Frau Unterhitzenberger, Frau Werdan, Frau Müller, Frau Weinzierl, Herr Rehbein und Herr Stark einig.

Sieger des Malwettbewerbs

Der 54. Internationale Jugendwettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Motto „Der Erde eine Zukunft geben!“. Zahlreiche talentierte junge Künstlerinnen und Künstler nahmen teil und brachten ihre kreativen Ideen für eine nachhaltigere Zukunft zum Ausdruck. Wir freuen uns mit unseren sechs Schulsiegern und gratulieren herzlich zu ihren tollen Arbeiten. Wir sind gespannt auf die kommenden Ideen und Talente, die uns im nächsten Jahr erwarten.

7a2 am Amtsgericht Altötting

Am 26.06.24 besuchte die Klasse 7a2 zusammen mit Herrn Springer und Frau Brandhuber das Amtsgericht Altötting, um einen kleinen Einblick in das deutsche Rechtssystem zu gewinnen. Dabei hatten die Schüler die Gelegenheit, an einer Gerichtsverhandlung teilzunehmen. Dies hinterließ bei allen Teilnehmern einen bleibenden Eindruck und förderte das Verständnis für die Bedeutung der Rechtsprechung.

Abschlussprüfungen auf der Zielgeraden

Die Abschlussprüfungen zum mittleren Schulabschluss und zum qualifizierenden Mittelschulabschluss sind auf der Zielgeraden! Diese Prüfungen markieren den wichtigsten Zeitpunkt im bisherigen Schulleben unserer Schülerinnen und Schüler. Mit Fleiß und Engagement haben sie sich intensiv vorbereitet. Nun blicken sie mit Freude und Spannung auf die bevorstehenden Herausforderungen. Wir wünschen allen Prüflingen weiterhin viel Erfolg und das Beste für ihre Zukunft!

Berufsorientierung in der 7. Klasse

Die über 70 Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen haben die finale Woche ihres berufsorientierenden Praktikums (BoP) in Altötting und Mühldorf abgeschlossen. Sie hatten die Möglichkeit, fünf verschiedene Gewerke genauer kennenzulernen, sie konnten aus diesen Bereichen wählen: Soziales, Holz, Fahrzeuge, Hotel/Gaststätte, Metall, Elektro, Kosmetik/Körperpflege, Farbe/Raum, Gesundheit, Wirtschaft/Verwaltung, Verkauf, Textil und Bau/Innenausbau. Interessiert folgten die Schülerinnen und Schüler den Ausführungen der Experten und durften selbst Hand anlegen. Dabei entstanden unter anderem tolle Spiele aus Holz und selbstgenähte Stücke.

Vom Brot zum Korn

Bei einer Betriebserkundung auf dem Schacherbauernhof bei Mehring bekamen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 8b einen ersten Eindruck von den Abläufen und der Wirtschaftsweise eines Bauernhofs. Auf dem ausgezeichneten Demeter-Hof mit Milchvieh, Ammentierhaltung, Weidebetrieb und Ackerbau (Mais, Weizen, Dinkel, Hafer, Roggen, Triticale) erhielten die Schüler eine anschauliche Führung zur Tierhaltung (Milchkühe, Schweine, Schafe, Pferde, Hühner) und zum Ackerbau der verschiedenen Getreidesorten rund um den Hof. Ein weiteres Standbein des Betriebes sind fünf Tiny Houses. Die Führung in der Backstube und eine Brotzeit im Hofcafé rundeten den Besuch ab.

Einmal auf einer großen Bühne stehen

…diese Gelegenheit hatten ca. 100 unserer Schüler/-innen im Rahmen der musischen Woche, die vor den Osterferien im Stadtsaal Burghausen stattfand.

Unter dem Motto „Hand in Hand – miteinand´“ beteiligten sich zahlreiche Schulen aus dem ganzen Landkreis und zeigten in den Bereichen Musik, Tanz und Schauspiel ihr Können.

Über 500 Teilnehmer und Zuschauer füllten an den beiden Aufführungstagen den Stadtsaal und sorgten für ein abwechslungsreiches, kurzweiliges Programm und gute Stimmung.

Egal ob LineDance, Chorformation mit Instrumentalbegleitung, PopSongs mit Rapanteil oder auch Lieder in Bandformation – unsere Schüler zeigten sich hoch motiviert und haben all ihre Beiträge mit Bravour gemeistert, was am Ende mit einer Urkunde für jede Gruppe honoriert wurde.

Reptilien hautnah

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen nahm der Großteil unserer Schule an Vorträgen über Amphibien, Reptilien und Gliedertieren teil, die in der Aula stattfanden. Für viele Schüler/-innen war es ein spannendes Erlebnis, die Tiere aus der Nähe zu betrachten und in direkten Kontakt zu diesen außergewöhnlichen Geschöpfen zu treten.

Während der 90minütigen Vorträge wurden Themen wie Merkmale/ Besonderheiten, Lebensraum, Nahrung und Fortpflanzung angesprochen. Ebenso gab es Hinweise zum Umgang mit diesen eher seltenen Wesen, als auch zum Artenschutz.

Im Anschluss gab es die Möglichkeit einige der Tiere anzufassen bzw. auf die Hand zu nehmen. Dadurch bauten einige Schüler/-innen ihre Ängste ab und häufige Vorurteile (Reptilien seien glitschig, schleimig usw.) wurden widerlegt.