Übergangsklasse im Schuljahr 2016/17

Jahrgangsstufe(n)/Anzahl der Schüler/innenJgst. 8 ges. vorgesehen 15 Schüler (13 +2 Schüler/-innen Jgst. 8)
  • sozialer Hintergrund
  • Förderbedarf
  • evtl. Besonderheiten
Asylbewerber und weitere Migranten  aus 4 verschiedenen Ländern davon 6 unbegleitete Jugendliche
→ erhöhter Förderbedarf in den Fächern Deutsch als Zweitsprache und Mathematik
→ zum Teil Kriegsflüchtlinge mit traumatischen Erfahrungen
Allgemeine Zielsetzung/Schwerpunkte des UnterrichtsRückführung in Regelklasse 8/9 zum Schuljahr 2017/18
Vorbereitung auf den Mittelschul- bzw. Qualifizierenden Mittelschulabschluss, Ausgleichen von Defiziten im Fach Mathematik, differenzierter DaZ-Unterricht, Weiterführung des monatlichen Praxistags in der Integrationswerkstatt Burghausen Berufsorientierungsmaßnahme (2 x 2 Std. pro Monat)
Verwendung der zusätzlichen Ganztageslehrerwochenstunden 6 gzt Std. DaZ
4 gzt Std. Mathematik
2 gzt Std. PCB und GSE
Einsatz der sozialpädagogischen Fachkraft/-kräftePädagogische Angebote und unterstützende Maßnahmen zur Integration, Förderung der Sozialkompetenzen, Förderung der Alltagskompetenzen, Lernen lernen, Eltern-Schüler-Projekt, …
Kooperation mit externen PartnernKooperationspartner (auch mehrere)

  • SV Wacker
  • Musikschule Burghausen
  • Integrationswerkstatt Burghausen
  • Deutsche Angestellten Akademie
  • Theaterpädagogen
  • Jugendpflege Stadt Burghausen
Angebote

  • Kennenlernen versch. Sportarten
  • durch professionelle Sportler (Cricket)
  • Instrumentalunterricht
  • Weiterführung monatlich Praxistag
  • Berufsorientierungsmaßnahme
  • Körpersprache in Kombination mit Spracherwerb
  • Konflikttraining, Suchtprävention, Sexualerziehung
Wichtige ErgänzungenSoziales Lernen als Jahresprojekt mit dem Ziel des Erwerbs gesellschaftlich relevanter Schlüsselqualifikationen z. B. Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, interkulturelle Toleranz…