Wichtige Hinweise und Verhaltensregeln

  • Sportkleidung:

    • Auf eine funktionelle Sportkleidung ist zu achten.
    • Die Turnschuhe müssen mit einer abriebfesten Sohle ausgerüstet sein, so dass auf dem Boden keine Streifen hinterlassen werden. Schuhe die bereits auf der Straße oder am Sportplatz getragen wurden sind nicht erlaubt.
    • Uhren, Ringe, Ketten, Ohrringe, Hals- und Armbänder u. ä. müssen abgelegt werden. Hierzu stellen wir eine kleine Box zur Verfügung, in welche die Schüler ihren Schmuck eigenverantwortlich deponieren und nach der Sportstunde herausnehmen können. Schmuckstücke, die nicht abgelegt werden können, müssen abgeklebt (Heftpflaster, Tape) oder abgedeckt (Schweißband, Verband) sein.
    • Lange Haare sind während des Sportunterrichts zusammengebunden.
    • Auf Hygiene ist zu achten. Der Sportunterricht schließt rechtzeitig genug, um sich zu waschen oder zu duschen. ( Handtuch, Seife usw.)
    • Grundsätzlich sind Schwimm- und Sportsachen mitzubringen (außer in dieser Klasse findet nie Schwimmunterricht statt.
  • Sportunfälle:

    Verletzungen im Sportunterricht die einen Arztbesuch zur Folge haben sind unverzüglich dem/ der Sportlehrer/in oder im Sekretariat zu melden. Der behandelnde Arzt ist davon zu unterrichten, dass es sich um einen Sportunfall handelt.

  • Unterrichtsversäumnisse:

    Wiederholtes Vergessen der Sportkleidung und nicht ausreichend entschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht führt zu einer Ordnungsmaßnahme (Referat, Hinweis, Nacharbeit, Verweis) und ist Bestandteil der Note.

  • Freistellung von der aktiven Teilnahme am Sportunterricht:

    Eine vorübergehende körperliche Beeinträchtigung eines Schülers führt nicht dazu, dass der Schüler im Sportunterricht nicht mehr anwesend sein muss. Schüler die nicht aktiv am Sportunterricht teilnehmen können, stehen der Lehrkraft für organisatorische oder helferische Tätigkeiten (Schiedsrichter, Hilfestellung, usw.) zur Verfügung. Der Antrag zur Freistellung von der aktiven Teilnahme am Sportunterricht muss an den jeweiligen Sportlehrer mit dem Formblatt, dass Sie ebenfalls auf dieser Homepage finden erfolgen. Ist ein Schüler längere Zeit erkrankt, benötigt der Sportlehrer eine ärztliches Attest.

  • Unterrichtsbefreiung:

    Eine Befreiung vom Sportunterricht kann in Ausnahmefällen durch einen begründeten und rechtzeitigen Antrag (Vortag) an die Schulleitung erfolgen.

Viel Spaß und Erfolg beim Bewegen wünschen Euch
Schulleitung und Lehrerkollegium!