Datenschutzerklärung

Förderkreis Franz-Xaver-Gruber-Mittelschule e. V., Burghausen vom 25.05.2018 als Ergänzung zur Satzung vom 18.11.2015

§ 1 Verantwortlicher für Datenschutz

Verantwortlicher für den Datenschutz des Förderkreises Franz-Xaver-Gruber-Mittelschule e. V., Burghausen (im Nachstehenden Förderkreis genannt) ist der/die amtierende Vorsitzende. Er/Sie erstellt ein Verzeichnis der Verarbeitungstätig-keiten gem. Art. 30 Abs. 1 DS-GVO.

§ 2 Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

Nach Art. 29 DS-GVO dürfen die im Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten genannten Personen personenbezogene Daten ausschließlich auf Weisung des Verantwortlichen verarbeiten, es sei denn, eine gesetzliche Regelung schreibt eine Verarbeitung dieser Daten vor.

§ 3 Datenschutzerklärung

Ergänzend muss gem. Art. 32 Abs. 4 DS-GVO der Verantwortliche Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass die Personen, die Zugang zu personen-bezogenen Daten haben, diese nur auf Anweisung des Verantwortlichen verarbeiten (es sei denn, eine gesetzliche Regelung schreibt eine Verarbeitung dieser Daten vor). Er muss gewährleisten, dass sich die zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten befugten Personen zur Vertraulichkeit verpflichten.

Die Grundsätze der DS-GVO für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind in Art. 5 Abs. 1 DS-GVO festgelegt und beinhalten im Wesentlichen folgende Verpflichtungen:

Personenbezogene Daten müssen

  1. auf rechtmäßige und in einer für die betroffene Person nachvollziehbaren Weise verarbeitet

werden;

  1. für festgelegte, eindeutige und legitime Zwecke erhoben werden und dürfen nicht in einer mit diesen Zwecken nicht zu vereinbarenden Weise weiter-verarbeitet werden;
  2. dem Zweck angemessen und erheblich sowie auf das für die Zwecke der Verarbeitung notwendige Maß beschränkt sein („Datenminimierung”);
  3. sachlich richtig und erforderlichenfalls auf dem neuesten Stand sein; es sind alle angemessenen Maßnahmen zu treffen, damit personenbezogene Daten, die im Hinblick auf die Zwecke ihrer Verarbeitung unrichtig sind, unverzüg-lich gelöscht oder berichtigt werden;
  4. in einer Form gespeichert werden, die die Identifizierung der betroffenen Personen nur so lange ermöglicht, wie es für die Zwecke, für die sie ver-arbeitet werden, erforderlich ist;
  5. in einer Weise verarbeitet werden, die eine angemessene Sicherheit der personenbezogenen Daten gewährleistet, einschließlich Schutz vor unbe-fugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust, unbeabsichtigter Zerstörung oder unbeabsichtigter Schädigung durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen („Integrität und Vertraulichkeit”)
§ 4 Zwecke, für die personenbezogenen Daten verarbeitet werden

Die personenbezogenen Daten werden für die Durchführung des Mitgliedschafts-verhältnisses verarbeitet (Mitgliederverwaltung, Beitragsverwaltung).

Ferner werden personenbezogene Daten zum Beitragseinzug an die Sparkasse Altötting-Mühldorf weitergeleitet (Mandatsnummer, Name, IBAN, BIC).


§ 5 Rechtsgrundlagen, auf Grund derer die Verarbeitung erfolgt

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt in der Regel aufgrund der Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrages gemäß Artikel 6 Abs. 1 DS-GVO.

Bei den Vertragsverhältnissen handelt es sich in erster Linie um Mitgliedschafts-verhältnis im Verein.

Die Veröffentlichung personenbezogener Daten im Internet oder in lokalen, regionalen oder überregionalen Printmedien erfolgt ausschließlich zur Wahrung berechtigter Interessen des Förderkreises (vgl. Artikel 6 Abs. 1 DS-GVO).

Das berechtigte Interesse besteht hierbei in der Berichtserstattung über die Arbeit des Förderkreises. In diesem Rahmen werden ggf. auch Bilder der Förderkreisvor-standschaft veröffentlicht.

§ 6 Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer der Mitgliedschaft gespeichert.

Mit Beendigung der Mitgliedschaft werden die Datenkategorien gemäß den gesetz-lichen Aufbewahrungsfristen weitere zehn Jahre vorgehalten und dann gelöscht. In der Zeit zwischen Beendigung der Mitgliedschaft und der Löschung wird die Ver-arbeitung dieser Daten eingeschränkt.

Alle Daten der übrigen Kategorien (Bankdaten, Anschrift) werden mit Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht.

§ 7 Rechte der betroffenen Person

Den Vereinsmitgliedern und allen Personen, über die der Verein personenbezogene Daten verwaltet, stehen unter den in den Artikeln jeweils genannten Voraussetz-ungen die nachfolgenden Rechte zu:

 das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO,

 das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO,

 das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO,

 das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO,

 das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO,

 das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO,

 das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DSGVO

 das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen zu können, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch berührt wird.

§ 8 Erhebung personenbezogener Daten

Die personenbezogenen Daten werden grundsätzlich im Rahmen des Erwerbs der Mitgliedschaft durch die Beitrittserklärung erhoben

§ 9 Datensicherung

Alle Personen, die mit personenbezogenen Daten des Förderkreises umgehen, sind zum Schutz der Daten verpflichtet. Wichtige Grundsätze hierzu sind:

Bildschirm sperren und den Computer bei Abwesenheit vom Arbeitsplatz ausschalten.

Computer und sensible Daten durch ein sicheres Passwort schützen (mindestens 8 Zeichen).

Aktuelle Betriebssysteme verwenden (regelmäßiges update).

Aktuellen Virenscanner und/oder Firewall verwenden.

Datensicherung regelmäßig durchführen und Speichermedien sicher aufbewahren.

Vertrauliche Daten in Papierform verschließen.

Datenträger und Ausdrucke, die nicht mehr gebraucht werden, sicher vernichten (z.B. Reißwolf), um Missbrauch zu verhindern.

Vertrauliche Daten nicht per Fax oder Email versenden.

Nach Beendigung des Ehrenamtes sind alle Daten und Unterlagen dem Nachfolger zu übergeben und auf dem eigenen Computer zu löschen.

§ 10 Inkrafttreten und Änderung der Datenschutzordnung

Diese Datenschutzordnung tritt durch Beschlussfassung des Vorstandes im Rahmen einer Vorstandssitzung in Kraft. Änderungen beschließt der Vorstand ebenfalls im Rahmen einer Vorstandssitzung. Für diese Beschlüsse gelten die Regelungen gemäß § 6 der Vereinssatzung.

§ 11 Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführ-ung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzer-Klärung.